Hauptnavigation


Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist

Das Ziel des Bundesprogramms "Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist" im Zeitraum bis Ende 2022 liegt in der Verbesserung der Angebote sprachlicher Bildung in Kindertageseinrichtungen und der Qualität der Kindertagesbetreuung. Durch das Programm werden den beteiligten Kindertageseinrichtungen zusätzliche personelle Ressourcen mit einem spezifischen Förderauftrag zur Verfügung gestellt. Dies schafft im Rahmen des Programms die Grundlage dafür, Kindertageseinrichtungen zu "Sprach-Kitas" weiterzuentwickeln und sie durch spezialisierte Fachberatungen in den Handlungsfeldern sprachliche Bildung, Zusammenarbeit mit Familien und inklusive Erziehung und Bildung zu unterstützen.

Die Regiestelle Frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung ist mit der inhaltlich / organisatorischen Durchführung als auch der finanzadministrativen Begleitung des Programms betraut. Neben der gemeinsamen Gestaltung und Darstellung des Programms und dem Transfer des Know-How bietet die Regiestelle die zugehörigen Beratungs- und Unterstützungsleistungen gegenüber den Zuwendungsempfänger*innen an, ist für ein qualitativ hochwertiges Monitoring sowie eine systematische Auswertung der Daten durch Verwaltungssysteme verantwortlich und erbringt die Administration im mittelverwaltenden Bereich.

Die Regiestelle wird getragen durch:

gsub - Gesellschaft für soziale Unternehmensberatung mbH (finanztechnisches Fördermittelmanagement)

Stiftung SPI - Sozialpädagogisches Institut Berlin - Walter May (inhaltliche Programmbegleitung)

Link zur Programm - Webseite: https://sprach-kitas.fruehe-chancen.de/