Hauptnavigation


Aktuelles

Beginn der Änderungsantrags- und Abrechnungsphase

Nachdem die Projekte erfolgreich bewilligt wurden, erfolgt sukzessiv die Programmierung des Änderungsantrages und der späteren Abrechnung mit Hilfe des Mittelabrufs / Zahlungsnachweises (MAZN).

Eine entsprechende Schulung in Bezug auf Eureka 5 (https://projekte.eureka5.de/) findet entsprechend unserer Information am Freitag, den 15.03.2024 (09:00 - 13:00 Uhr) online statt.

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

EFRE-Programm „Stadtteilzentren III“

Das Programm Stadtteilzentren III (STZ III) von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales (SenIAS) wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und nationalen Mitteln in der Förderperiode 2021–2027/-2029 umgesetzt. Es unterstützt nichtinvestive Maßnahmen, die der Armutsbekämpfung durch eine nachhaltige Stabilisierung und strukturelle Entwicklung sozial benachteiligter Gebiete in Berlin dienen. Die vorgesehene soziale Infrastruktur soll zur Entwicklung eines bürgerschaftlichen Engagements beitragen, die soziale Teilhabe der Menschen im Einzugsgebiet unterstützen und darüberhinausgehend gesamtstädtische Wirkung entfalten. Ergänzend können demokratiefördernde Projekte, die eine aktive Beteiligung von Bürger*innen vorsehen, sofern der Aufbau neuer Stadtteileinrichtungen nicht umsetzbar ist, unterstützt werden.

Übergreifende Zielstellung ist die Entwicklung nachhaltiger Orte der Nachbarschaft in den Gebieten der Gemeinschaftsinitiative, die für eine spätere Verstetigung des integrierten Quartiersentwicklungsansatzes geeignet sind.

Die Zielsetzung des Programms soll erreicht werden durch:

  • Entwicklung nachhaltiger Orte der Nachbarschaft in den Gebieten der Gemeinschaftsinitiative, die für eine spätere Verstetigung des integrierten Quartiersentwicklungsansatzes geeignet sind.
  • Weiterentwicklung von Kooperations- und Erneuerungsprozesse.
  • Verbesserung der Lebensbedingungen der Bewohnerinnen und Bewohner in den Fördergebieten
  • Stärkung möglicher Netzwerke und Partnerschaften
  • Schaffung und Weiterentwicklung von Ankerpunkten, der Nachbarschaftseinrichtungen und Stadtteilzentren

Die gsub mbH unterstützt als Programmdienstleister (PDL STZ III) des EFRE-Programms „Stadtteilzentren III“ die SenIAS, sowie das Landesamt für Gesundheit und Soziales als Bewilligungsstelle in der programm – und ordnungsgemäßen Bewilligung, Verausgabung und Abrechnung der Projekte, welche aus EFRE- sowie nationalen Mitteln finanziert werden.

Die Dienstleistungen des PDL STZ III lassen sich somit wie folgt zusammenfassen:

  • Antrags – und Änderungsantragsprüfung
  • Mittelabruf/Zahlungsnachweisprüfung
  • Vertiefte Beleg-Prüfung in Vor-Ort-Prüfungen
  • Verwendungsnachweisprüfung
  • Beratungsleistungen
  • Berichtswesen

Die Aufgabe des PDL STZ III besteht in der Programmabwicklung, Projektprüfung, und Beratung aller Programmbeteiligten. Hierbei wird der PDL STZ III durch den Partner www.ECG.eu GmbH unterstützt, der die Zuwendungsdatenbank/-software Eureka5.0 betreut.