Hauptnavigation


Programmbüro "Die Vielfaltsgestalter" für die Robert Bosch Stiftung

Mit dem Pilotprogramm „Die Vielfaltsgestalter – Lokale Bündnisse für Zusammenhalt in Vielfalt“ fördert die Robert Bosch Stiftung GmbH über zwei Jahre hinweg den Aufbau von fünf lokalen Vereinigungen von Akteuren aus Zivilgesellschaft, Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Kultur. Ziel ist es, dass diese Bündnisse Vielfalt vor Ort nicht nur thematisieren, sondern gemeinsam konstruktiv gestalten.

Sie wollen Vielfaltsgestalter werden und ein lokales Bündnis für Zusammenhalt in Vielfalt aufbauen? Interessierte Akteure können sich noch bis zum 28. August 2018 für eine Förderung bewerben!

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Robert Bosch-Stiftung:  www.bosch-stiftung.de/vielfaltsgestalter

Folgende Programmbausteine sollen durch die geförderten Bündnisse umgesetzt werden

  • Aufbau eines lokalen, multisektoralen Vielfaltsbündnisses mit Partnern aus bspw. Zivilgesellschaft, kommunaler Politik, Kultur, Verwaltung und Wirtschaft. Das Bündnis gibt sich gemeinsame Ziele, entwickelt während der Programmlaufzeit ein gemeinsames Verständnis von konstruktivem Umgang mit Vielfalt vor Ort und vertritt dieses aktiv nach außen.
  • Entwicklung einer Vielfaltskompetenz bei den Bündnispartnern durch Kennenlernen bei Bündnistreffen, gemeinsame Qualifizierungen und Kooperation bei Projekten.
  • Sensibilisierung der Öffentlichkeit für Vielfalt durch gemeinsame Aktionen für die gesamte Stadt

Die gsub mbH unterstützt die Robert Bosch Stiftung bei der Umsetzung des Vorhabens in Form eines Programmbüros und übernimmt die folgenden Aufgaben:

  • Umsetzung des Ausschreibungs- und Auswahlprozesses
  • Steuerung der strategischen Partner und Förderpartner
  • Verwaltung und Weiterreichung der Programmmittel
  • Beratung und Begleitung der geförderten Standorte
  • Organisation und Umsetzung von zentralen Vernetzungsveranstaltungen für die geförderten Bündnisse
  • Unterstützung der Kommunikation zum Programm