Hauptnavigation


Herzlich willkommen auf der Internet-Seite www.gsub.de.
Diese Internet-Seite informiert Sie über die Angebote
der Gesellschaft für soziale Unternehmens-Beratung, kurz gsub.

In diesem Bereich finden Sie Informationen in Leichter Sprache.
Die Informationen in Leichter Sprache haben diese Kapitel:

Was ist die gsub?

Gsub ist die Abkürzung für Gesellschaft für soziale Unternehmens-Beratung.
Die gsub gibt es seit dem Jahr 1991.
Die gsub ist ein Dienstleistungs-Unternehmen und arbeitet hauptsächlich im öffentlichen Auftrag.
Das bedeutet:
Die gsub bekommt Geld vom Land Berlin oder vom Land Brandenburg oder von verschiedenen Bundesministerien.
Dieses Geld ist für unterschiedliche Förder-Programme bestimmt, bei denen die gsub der Haupt-Ansprechpartner ist.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der gsub sorgen mit ihrer Arbeit dafür, dass öffentliche Gelder richtig und erfolgreich eingesetzt werden.
Zum Beispiel in diesen Bereichen:

  • Arbeit und Beschäftigung
  • Teilhabe und Inklusion von Menschen mit Behinderungen
  • Bildung und berufliche Ausbildung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Stadt-Entwicklung

Außerdem berät die gsub Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von verschiedenen Stellen,
die öffentliche Förder-Gelder bekommen möchten.
Oder die schon öffentliche Förder-Gelder bekommen.
Diese Stellen sind zum Beispiel:

  • Träger, Vereine oder Unternehmen, die Menschen in Beschäftigung bringen
  • Organisationen und Einrichtungen mit Beratungs-Angeboten
  • Verwaltungen von Städten und Gemeinden

Die Fachleute der gsub kennen sich sehr gut mit öffentlichen Förder-Programmen aus.
Und damit, wie man für diese Förder-Programme Anträge stellt.
Und was man alles bei der Verwendung von Förder-Geldern beachten muss.

Die gsub ist keine „normale“ Unternehmens-Beratung.
Das bedeutet:
Es geht bei der Arbeit der gsub darum,
dass soziale Ziele erreicht werden können.
Und die Regeln für eine Förderung eingehalten werden.
Hier ein paar Beispiele zu den Aufgaben der gsub:

  • Die gsub und ihre Partner unterstützen Menschen,
    damit sie eine Beschäftigung bekommen.
    Zum Beispiel fördert die gsub Weiterbildungen für diese Menschen.
    Und bietet einen Lohnkosten-Zuschuss für Unternehmen,
    wenn sie diese Menschen beschäftigen.
  • Die gsub fördert Beratungs-Stellen,
    die Ergänzende unabhängige Teilhabe-Beratung anbieten.
    Diese Beratungs-Stellen sind wichtige Ansprechpartner für Menschen mit Behinderungen
    und ihre Angehörigen in allen Fragen der Teilhabe.
  • Die gsub schafft mit ihrer Arbeit, dass die Situation von verschiedenen Menschen in unserer Gesellschaft verbessert wird.
    Zum Beispiel werden wichtige Vorschriften aus dem Bundesteilhabe-Gesetz
    mit Beratungs-Angeboten für Menschen mit Behinderungen umgesetzt.
  • Die gsub fördert Projekte in ganz Deutschland zur besseren Vereinbarkeit
    von Beruf und Familie.
    Mit solchen Projekten können zum Beispiel die Öffnungs-Zeiten von Kitas
    an die Arbeits-Zeiten der Eltern angepasst werden.
    Damit die Eltern ihre Arbeit gut schaffen
    und sich gut um ihre Kinder kümmern können.
  • Die gsub arbeitet zusammen mit europäischen Partnern an guten sozialen Projekten.
    Zum Beispiel an Projekten,
    mit denen benachteiligte Menschen bessere Möglichkeiten
    für Ausbildung oder einen Arbeits-Platz bekommen.

Nach oben

Tipps zur Nutzung der Internet-Seite

Ändern der Seiten-Ansicht

Sie können die Ansicht der Internet-Seite vergrößern.
Drücken Sie dazu gleichzeitig die Tasten "Strg" und "+".

Wenn Sie die Ansicht der Internet-Seite verkleinern möchten,
drücken Sie gleichzeitig die Tasten "Strg" und "-".

Wenn Sie zur normalen Ansicht zurück möchten,
drücken Sie gleichzeitig die Tasten "Strg" und "0".

Zurück zur Start-Seite

Oben links auf der Start-Seite und jeder anderen Seite auf www.gsub.de finden Sie dieses Logo:

Hier kommen Sie mit einem Klick immer zur Start-Seite zurück.
Sie verlassen dann die Informationen in Leichter Sprache.
Wenn Sie oben rechts auf Leichte Sprache klicken,
kommen Sie zu den Informationen in Leichter Sprache zurück.

Such-Funktion

Die Such-Funktion finden Sie am oberen Rand der Internet-Seite.

Wenn Sie Informationen zu einem bestimmten Thema suchen,
können Sie hier einen Such-Begriff in das Text-Feld eingeben.
Klicken Sie dann auf die Lupe rechts neben dem Text-Feld
oder drücken Sie die Taste "Enter".
Sie bekommen dann die Bereiche der Internet-Seite angezeigt,
wo Ihr Such-Begriff vorkommt.

Funktion Vorlesen

Am linken Rand der Internet-Seite finden Sie diese Schalt-Fläche:

Wenn Sie hier klicken,
dann wird Ihnen die aktuelle Ansicht der Internet-Seite vom Computer vorgelesen.
Dafür können Sie zusätzliche Einstellungen vornehmen,
wenn Sie auf den kleinen Pfeil in der linken unteren Ecke klicken.
Dort können Sie zum Beispiel

  • die Vorlese-Geschwindigkeit einstellen,
  • einstellen, in welcher Größe der vorgelesene Text angezeigt wird.

Haupt-Bereiche der Internet-Seite

Unter dem Logo finden Sie diese Haupt-Bereiche:

  • Leistungen
  • Projekte
  • Über Uns
  • Stellenangebote
  • Ausschreibungen
  • Internationale Projekte

Orientierung auf der Start-Seite

Unter der Leiste mit den Haupt-Bereichen
finden Sie diese 4 Schalt-Flächen:

  • Beratung
    Hier kommen Sie zur Beschreibung der Beratungs-Angebote
    der gsub.
  • Fördermittel-Management
    Hier kommen Sie zur Beschreibung des Fördermittel-Managements
    der gsub im Haupt-Bereich „Leistungen“ dieser Internet-Seite.
    Dort erfahren Sie zum Beispiel, wie Sie Anträge stellen, damit Sie öffentliche Förder-Gelder bekommen.
  • Veranstaltungs-Management
    Hier finden Sie alle Informationen,
    wenn Sie die Räume der gsub für eine Veranstaltung mieten möchten.
    Und Sie finden hier Fotos der verschiedenen Veranstaltungs-Räume
    in der gsub.
    Und Informationen zur Größe und Ausstattung dieser Räume.
    Alle Räume sind barrierefrei nutzbar.
    Zusätzlich zur Vermietung der Räume bietet Ihnen die gsub
    eine Unterstützung bei der Planung Ihrer Veranstaltung an. 
  • ProDaBa.2020
    ProDaBa.2020 ist der Name der Fördermittel-Datenbank der gsub.
    Mit dieser Fördermittel-Datenbank unterstützt die gsub zum Beispiel Organisationen oder Städte und Gemeinden,
    wenn diese Anträge auf FörderGelder stellen.
    Oder wenn sie bereits Förder-Gelder bekommen
    und Abrechnungen für ihr Projekt erstellen müssen.
    Damit sie nachweisen können,
    dass sie die Förder-Gelder für den richtigen Zweck ausgegeben haben.

Schalt-Flächen am oberen Rand

Diese Schalt-Flächen finden Sie rechts am oberen Rand 
der Internet-Seite:

Gebärdensprache 
Hier finden Sie Videos in Deutscher Gebärden-Sprache 
mit Informationen über diese Internet-Seite.

Leichte Sprache 
Hier finden Sie Informationen über diese Internet-Seite 
in Leichter Sprache. 
In diesem Abschnitt lesen Sie gerade.

English
Hier finden Sie Informationen zu den Leistungen der gsub 
in englischer Sprache. 

Schalt-Flächen am unteren Rand

Nutzungshinweise
Hier finden Sie Tipps zur Benutzung dieser Internet-Seite. 
Zum Beispiel werden hier die verschiedenen Möglichkeiten 
für die Einstellung der Vorlese-Funktion erklärt. 

Datenschutz
Hier erfahren Sie, 
wie wir von der gsub mit Ihren persönlichen Daten umgehen.
Zum Beispiel:
Wie gehen wir von der gsub mit Ihrer E-Mail-Adresse um, 
wenn Sie uns eine Nachricht über das Kontakt-Formular senden?
Ganz unten finden Sie ein Feld mit einem Häkchen.
Das bedeutet: Ihr Besuch auf der Internet-Seite wird erfasst und ausgewertet.
Wenn Sie das nicht möchten, 
dann klicken Sie einfach auf das Häkchen. 
Dann wird das Häkchen entfernt 
und Ihr Besuch auf dieser Internet-Seite wird nicht erfasst. 

Impressum
Hier steht, wer für die Internet-Seite www.gsub.de verantwortlich ist. 

teilen
Nutzen Sie diese Schalt-Fläche, 
wenn Sie andere Personen über das soziale Netzwerk facebook 
auf die Internet-Seite www.gsub.de hinweisen möchten. 

tweet
Nutzen Sie diese Schalt-Fläche, 
wenn Sie andere Personen über den Nachrichten-Dienst twitter 
auf die Internet-Seite www.gsub.de hinweisen möchten. 

mail
Nutzen Sie diese Schalt-Fläche, 
wenn Sie Personen mit einer E-Mail 
auf die Internet-Seite www.gsub.de hinweisen möchten. 
Dabei wird der Link der aktuell besuchten Seite in die E-Mail aufgenommen.

Ihre Nachricht
Diese Schalt-Fläche finden Sie rechts unten auf der Internet-Seite:

Wenn Sie hier klicken,
dann können Sie uns über ein Kontakt-Formular eine Nachricht senden.
Über die Schalt-Fläche "Ihre Nachricht" finden Sie die Post-Adresse und Telefon-Nummer der gsub in Berlin.
Zusätzlich finden Sie hier genaue Informationen,
wie Sie die gsub mit öffentlichen Verkehrsmitteln und
mit dem Auto erreichen können.

Nach oben

Der Bereich "Leistungen"

Hier finden Sie eine Übersicht zu den verschiedenen Leistungen,
die von der gsub angeboten werden.
Die verschiedenen Leistungen der gsub haben diese Überschriften:

  • Beratung
  • Internationale Zusammenarbeit
  • Fördermittel-Management
  • Fördermittel-Datenbank
  • Öffentlichkeits-Arbeit
  • Veranstaltungs-Management

Nach oben

Der Bereich "Projekte"

In diesem Bereich finden Sie Informationen zu den beiden
wichtigsten Angebots-Bereichen der gsub:

  • Beratungs-Projekte
    Dabei beraten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der gsub
    verschiedene öffentliche Stellen, zum Beispiel Gemeinde-Verwaltungen,
    öffentliche Einrichtungen und JobCenter.
  • Projekte zu Fördermittel-Management 
    Dabei beraten und unterstützen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der gsub
    zum Beispiel Träger und Vereine oder Unternehmen,
    die Anträge auf öffentliche Fördergelder stellen.

Zu den Beratungs-Projekten gehört auch die Fachstelle Teilhabe-Beratung, kurz FTB. 
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der FTB unterstützen
die Arbeit der Ergänzenden Unabhängigen Teilhabe-Beratungen, kurz EUTB.
Die EUTB ist ein Beratungs-Angebot für Menschen mit Behinderungen,
das es in ganz Deutschland gibt.

Dort bekommt man Beratung zu allen Fragen der Teilhabe. 
Zum Beispiel

  • Woher bekommt man eine Assistenz am Arbeitsplatz?
  • Wie stellt man einen Hilfsmittel-Antrag?
  • Was ist ein Teilhabe-Plan?

Damit die Teilhabe-Beratung der EUTB gut funktioniert,
bietet die FTB zum Beispiel diese Unterstützung:

  • Beratung zu allen Fragen der Teilhabe 
  • Schulungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Förderung des Angebots der Peer-Beratung.

Bei der EUTB ist Peer-Beratung sehr wichtig.
Peers nennt man Personen aus einer Gruppe
mit gleichen oder ähnlichen Erfahrungen.
Deshalb arbeiten bei der EUTB auch
viele Peer-Beraterinnen und Peer-Berater,
die selbst mit einer Behinderung leben.

Die EUTB wird bezahlt vom Bundes-Ministerium für Arbeit
und Soziales,
kurz BMAS.
Das ist im Paragraf 32 des 9. Sozialgesetz-Buchs so vorgeschrieben.

Das BMAS hat Regeln festgelegt,
wie die Ergänzende Unabhängige Teilhabe-Beratung, die EUTB ablaufen muss.
Diese Regeln stehen im Text der Förder-Richtlinie,
die das BMAS am 30. Mai 2017 herausgegeben hat.

Die Fachstelle Teilhabe-Beratung bei der gsub berät Stellen in ganz Deutschland,
die Ergänzende Unabhängige Teilhabe-Beratung anbieten.

Nach oben

Der Bereich "Über Uns"

In diesem Bereich erfahren Sie, 

  • welche Neuigkeiten es bei der gsub gerade gibt, 
  • welche Grundsätze für die Arbeit bei der gsub gelten,
  • wie die Qualität der Arbeit bei der gsub gesichert wird,
  • mit welchen Auftrag-Gebern und Partnern die gsub zusammenarbeitet,
  • wie die gsub mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern umgeht
  • und wie Sie mit der gsub Kontakt aufnehmen können. 

Nach oben

Der Bereich "Stellenangebote"

In diesem Bereich sehen Sie die aktuellen Stellen-Ausschreibungen 
für Arbeits-Plätze bei der gsub. 
Sie erfahren dort, 
welche Aufgaben an diesen Arbeits-Plätzen erledigt werden müssen. 
Und welche Ausbildung man haben muss, 
wenn man sich für diese Arbeits-Plätze bei der gsub bewerben möchte.

Nach oben

Der Bereich "Ausschreibungen"

Über Ausschreibungen vergibt die gsub Aufträge an Firmen. 
Zum Beispiel wenn zusätzliche Fachleute für ein Projekt gesucht werden. 
Oder wenn eine Firma beauftragt werden soll, 
damit sie die Internet-Seite der gsub barrierefrei gestaltet.

Außerdem macht die gsub in diesem Bereich bekannt, 
wenn sie Gelder aus einem Sonder-Fonds für gute Arbeit vergibt. 

Nach oben

Der Bereich "Internationale Projekte"

Die gsub arbeitet seit vielen Jahren mit verschiedenen Organisationen aus ganz Europa in Netzwerken zusammen.
Diese Organisationen setzen sich zum Beispiel für die Förderung von Arbeits-Plätzen für benachteiligte Jugendliche in verschiedenen Großstädten in Europa ein.
Oder für die Förderung von Menschen,
die aus ihrem Heimat-Land geflüchtet sind.
In dieser Zusammenarbeit wird regelmäßig besprochen,
wie das am besten funktioniert.
Und welche Projekte dabei als Vorbilder gelten können.

Außerdem entwickelt die gsub Fortbildungen zusammen mit ihren Netzwerk-Partnern.
Mit diesen Fortbildungen werden Beraterinnen und Berater geschult.
Damit sie zum Beispiel Menschen bei der Arbeits-Platz-Suche
erfolgreich unterstützen können.

Nach oben