Hauptnavigation


Datenschutzhinweise – Webmeetings mit BigBlueButton

Die gsub mbH veranstaltet regelmäßig Online-Meetings und Videokonferenzen („Webmeetings“). Dabei wird das Tool BigBlueButton („BBB“) eingesetzt. Mit diesem Datenschutzhinweisen informiert die  gsub mbH gemäß Art. 13 DSGVO über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen von Webmeetings via BBB.

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

gsub – Gesellschaft für soziale Unternehmensberatung mbH

Kronenstraße 6

10117 Berlin

Tel.: +49 (0) 30-284 09-0

E-Mail: kontakt(at)gsub.de

Wie erreichen Sie den Datenschutzbeauftragten der gsub mbH?

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutz(at)gsub.de.

Welche Datenkategorien werden bei Webmeetings verarbeitet?

Bei Webmeetings via BBB können folgende Datenkategorien verarbeitet werden:

  • Angaben zum Benutzer: z.B. Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Organisation, Abteilung,
  • Text-, Audio- und Videodaten (z.B. Chatverläufe, geteilte Notizen, hochgeladene Präsentationen, Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen, Statuseinstellungen der Teilnehmenden),
  • Meeting-Metadaten, z.B. Thema und Dauer des Meetings, Beginn und Ende (Zeit) der Teilnahmen, Beschreibung des Meetings (optional), Chat-Status, Teilnehmer-IP-Adressen, Mikrofon oder Lautsprecher, Art der Verbindung,
  • Cookie-Daten: Gesetzt wird das Cookie „_greenlight-2_3_session“, welches zur Authentifizierung und Autorisierung der Teilnehmenden notwendig ist.

Was ist die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung?

Sofern die erhobenen Daten einen Personenbezug haben, erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage von berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO). Unser berechtigtes Interesse besteht hierbei in der Aufrechterhaltung von ortsunabhängiger Kommunikation. Soweit personenbezogene Daten von Beschäftigten der gsub mbH verarbeitet werden, ist § 26 Abs. 1 Satz 1 BDSG die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung. Im Übrigen ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von Webmeetings Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO, soweit die Meetings im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden.

Aufzeichnungen, z.B. von internen Weiterbildungen, finden nur in Ausnahmefällen statt. Sie finden nur dann statt, wenn vorher sämtliche Teilnehmer der Aufzeichnung eindeutig und nachweislich zugestimmt haben.

Werden personenbezogene Daten in einem Drittland verarbeitet?

Die Verarbeitung der Daten findet ausschließlich in der EU statt.

Wie lange werden die Daten gespeichert?

Bei der Durchführung von BBB-Webmeetings werden keine personenbezogenen Daten über die Dauer der Konferenz hinaus gespeichert. Die Inhalte von Chats werden gelöscht, sobald ein Konferenzraum geschlossen wird.

Welche Datenschutz-Rechte haben Sie?

Sie haben das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO) und nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Löschung (nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO) oder Einschränkung der Verarbeitung (nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO).

In Fällen des Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO haben Sie zudem das Recht auf Widerspruch. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Als betroffene Person steht Ihnen zudem ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Die zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde ist:

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Friedrichstr. 219

10969 Berlin

Kontakt: https://www.datenschutz-berlin.de/ueber-uns/kontakt

 

Stand: Januar 2022