Hauptnavigation


Stellenangebote

Referent*in für Qualitätsmanagement im Bereich Teilhabe und Rehabilitation

30 Wochenstunden, 3.500 – 3.700 € Monatsgehalt, flexible Arbeitszeiten und mobiles Arbeiten

Wer wir sind

Wir, die Fachstelle Teilhabeberatung (www.teilhabeberatung.de) begleiten und beraten die rund 500 bundesweiten Angebote der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB®). Diese Beratungsangebote bieten Menschen mit Behinderungen und deren Angehörigen einen Anlaufpunkt für alle Fragen rund um Rehabilitation und Teilhabe.

Wichtig für unsere Arbeit ist es, eine durchgängig gute Qualität in der Beratung sicherzustellen. Dafür haben wir ein interdisziplinäres und inklusives Team in den Bereichen Beratung, Öffentlichkeitsarbeit und Qualitätssicherung. Wir pflegen einen wohlwollenden und kollegialen Umgang miteinander und schätzen eine strukturierte Arbeitsweise.

Wen wir suchen

Referent*in für Qualitätsmanagement im Bereich Teilhabe und Rehabilitation

  • Arbeitszeit:  Teilzeit (30 Wochenstunden)
  • Einstellungsdatum: ab sofort
  • Befristung:  31.12.2027 mit Option auf Verlängerung
  • Vergütung: 3.500 – 3.700 € (Gehaltsgruppe II der Betriebsvereinbarung)
  • Standort:Kronenstraße 6, 10117 Berlin
  • Bewerbungsfrist:  16.10.2022 (Wir behalten uns vor, Gespräche vor Ablauf der Bewerbungsfrist zu führen.)

Das sind Ihre Aufgaben

  • Fachliche und organisatorische Mitarbeit am Qualitätsmanagement und in der Qualitätssicherung
  • Strukturierte Dokumentation von Rückmeldungen aus Beratungen und statistische Datenauswertung der Beratungsdokumentationen
  • Koordinierung und Umsetzung des Beschwerdemanagements sowie Qualifizierung der Mitarbeiter*innen in den Beratungsstellen zu dieser Thematik
  • Weiterentwicklung eines barrierefreien Feedback-Verfahrens für die Beratungsstellen der „Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung“ (EUTB®)
  • Regelmäßiger Austausch im Team, mit der Teamleitung und anderen Akteuren zur Organisation und Lösung von Arbeitsaufgaben
  • Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern

Sie bringen mit

  • Abgeschlossenes Studium oder abgeschlossene Ausbildung vorzugsweise im sozialen Bereich
  • Kenntnisse in den Bereichen Qualitäts-, Beschwerde- und Fehlermanagement
  • Affinität für Zahlen und Kenntnisse in der statistischen Auswertung von Daten mit der Statistiksoftware SPSS
  • Wünschenswert ist Erfahrung im Bereich Teilhabe von Menschen mit Behinderungen und Rehabilitation
  • Sichere Beherrschung der gängigen MS-Office Produkte und Nutzung von Datenbanken und CRM-Systemen
  • Sehr gute und präzise Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift in Deutsch
  • Hohes Maß an Sensibilität und Einfühlungsvermögen, selbstständiges Arbeiten sowie service- und teamorientiertes Denken

Wir bieten

  • Flexible Arbeitszeiten und mobiles Arbeiten nach individueller Absprache
  • Betriebliche Altersvorsorge mit bis zu 100 € Arbeitgeberbeitrag
  • Fahrtkostenzuschuss ÖPNV-Ticket und Essenszuschuss
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie (zertifiziert von berufundfamilie Service GmbH)
  • Barrierefreies Büro mit moderner IT-Ausstattung im Herzen Berlins

Eine vollständige Übersicht unserer Zusatzleistungen finden Sie hier.

Wir unterstützen ein Arbeitsumfeld der Vielfalt, das auf Gerechtigkeit und gegenseitigem Respekt beruht. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen un-abhängig von ethnischer, sozialer und nationaler Herkunft, Geschlecht, Religion, Alter, Behinderung, sexueller Orientierung und Familienstand.

So können Sie sich bewerben

Bewerben Sie sich unkompliziert auf unserer Karriereseite. Alternativ können Sie eine E-Mail mit Ihren Bewerbungsunterlagen an jobs-114@gsub.rexx-systems.com schicken. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Wir sind für Sie da

Haben Sie noch Fragen? Dann melden Sie sich bei uns. Wir vereinbaren auch gerne einen Rückruftermin, an dem wir Sie anrufen zu einer Zeit, die für Sie passt.

Für Fragen zum Bewerbungsverfahren und zur gsub mbH:

Mathias Püschel (Personalreferent)

Telefon:    030 - 284 09 107

E-Mail:      mathias.pueschel(at)gsub.de

Für fachliche Fragen:

Dr. Diana Peitel (Projektleiterin)

Telefon:    030 - 284 09 247

E-Mail:      diana.peitel(at)gsub.de