REVaLUE: Refugees Empowerment through VET for an incLUsive Europe

Das Ziel des Projektes REVaLUE ist es, die Arbeitsmarktintegation von kürzlich angekommenen Geflüchteten, Personen unter subsidiärem Schutz sowie Asylsuchenden zu steigern, indem der Zugang zu qualifizierten Arbeitsplätzen verbessert wird.

Geflüchtete haben größere Schwierigkeiten hinsichtlich der Arbeitsmarktintegration als andere Migranten. Auch wenn sie eine Beschäftigung finden, sind sie für diese Jobs häufig überqualifiziert. Dies liegt in einer Kombination verschiedenster Probleme begründet, wie

  • Fehlende Anerkennung von Wissen, Kompetenzen und Fähigkeiten und auch vorhergehender Studienleistungen
  • „Deskilling“ – Wegfall des Bedarfs an ausgebildeten oder erfahrenen Mitarbeitern für bestimmte Aufgaben
  • Fehlende Arbeitserfahrungen im Gast-/Ankunftsland
  • Mangelnde Sprachkenntnisse.

REVaLUE strebt an, diese Hauptgründe, die die Geflüchteten in der Arbeitsmarktintegration behindern, zu korrigieren. Dafür wird das Projekt:

  • die Anerkennung von formal, non-formal und informell erworbenem Wissen und Kompetenzen unterstützen, indem ein Assessment-Toolkit entwickelt und eingesetzt wird
  • individuelle Berufsbildungskurse anbieten, welche bisherige Lernerfahrungen und Sprachkenntnisse berücksichtigen
  • praktische berufliche Erfahrungen in Werkstätten ermöglichen.

Die Erfahrungen der Projektpartner werden genutzt, sowie auf eine Übertragbarkeit der Maßnahmen auf europäischer Ebene geachtet.

Die 9 Projektpartner stammen aus 5 europäischen Ländern:

  • ERIFO (ITA)
  • Programma integra scs (ITA)
  • Iriv conseil (FRA)
  • FISPE (FRA)
  • RINOVA limited (UK)
  • Ashley community Housing (UK)
  • Jövökerek Alapitvany (HU)
  • gsub mbH (DE)
  • Budapest Chance/Esely (HU)

Ansprechpartner/-innen

gsub mbH
Kronenstr. 6
10117 Berlin

Projektleitungen
REVaLUE 
Jasmin Zouizi
Tel: +49 (0)30-284 09-223
E-Mail: jasmin.zouizi(at)gsub.de

REVaLUE Sarah Müller
Tel: +49 (0)30-284 09-223
E-Mail: sarah.mueller(at)gsub.de