Internationale Projekte

GUIDE

Bildung- und Weiterbildungsberatung wird immer mehr zu einem wichtigen Element innerhalb des Lebenslangen Lernens. Individuen müssen mit einer Vielzahl von Übergängen umgehen, z.B. von der Schule in die Berufsbildung oder in den Beruf. Diese sind oftmals verbunden mit Unsicherheiten wie Arbeitslosigkeit und prekären Arbeitsverhältnissen. In diesen Situationen spielt Beratung eine entscheidende Rolle hinsichtlich der großen Lebensentscheidungen, die der Einzelne in seinem Leben treffen muss. Das derzeitige Bildungsangebot in Europa ist jedoch noch sehr unterschiedlich. Angebote für Bildungsberater/-innen sind verpflichtend oder optional, in Form von kurzen, nicht-zertifizierten Kursen oder eines Masterabschlusses. Ein ähnliches Bild betsteht bezüglich Lehrmethoden und Kursinhalten.
Jedoch sind adäquat ausgebildete Bildungsberater/-innen eine Voraussetzung, um qualitativ hochwertige Beratungsdienstleistungen für jede(n) europäische(n) Bürger/-in zugänglich zu machen. Die Herausforderung ist es folglich herauszufinden, welches die Fertigkeiten und Kompetenzen sind, die von Bildungsberater/-innen gebraucht werden, um mit einer arbeitsmarktfernen Zielgruppe umzugehen. Hierfür werden Trainingsmethoden benötigt, die an die verschiedenen Rollen der Bildungsberater/-innen sowie kulturelle/nationale Settings angepasst werden können.


Zentrale Fragestellung des EU-Projektes „GUIDE!“ ist: „Was macht aus der Sicht des/der Bildungsberater/-in den Beratungsprozess erfolgreich und was sind die Fertigkeiten, die ausgebildet und gestärkt werden müssen, um diesen Erfolg zu erreichen?“

Ziele

Die Debatte um die kontinuierliche Professionalisierung von Bildungsberater/-innen soll bereichert werden – aus der Sicht der Bildungsberater und Bildungsberaterinnen durch
(1) die Identifizierung der benötigten Fertigkeiten und
(2) die Entwicklung von Lehrmaterial, welches für Bildungsberater/-innen nützlich ist in ihren verschiedenen Rollen und Settings innerhalb Europas.
Die zu erwartenden Ergebnisse sind: Ein Handlungsleitfaden (für politische Entscheidungsträger und Fachleute im Bereich Aus- und Weiterbildung), ein methodologisches Handbuch (Lehrmaterial) und 6 Fallstudien (Lehrmaterial).

Unsere europäischen Partner sind

  • Budapest Chance (Ungarn)
  • CIOFS-FP (Italien)
  • DOCUMENTA (Spanien)
  • Dublin Employment Pact (Irland)
  • MetropolisNet (Deutschland)
  • Tampere, TYPA (Finnland)
  • ZSI Zentrum für soziale Innovation e.V. (Österreich)

Ansprechpartner/-innen

gsub mbH
Kronenstr. 6
10117 Berlin

Dr. Diana Peitel
Projektmanagerin gsub Europa
Telefon: + 49 (0) 30 - 284 09 - 129
Telefax: + 49 (0) 30 - 284 09 - 210
E-Mail:   diana.peitel(at)gsub.de

Mehr Informationen