Hauptnavigation


Ausschreibungen

Juristische Dienstleistung Tarifprojekt - Aufforderung zur Angebotsabgabe

Wettbewerbliches Verfahren für juristische Dienstleistung Tarifprojekt

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen des tarifpolitischen Projektes der gsub mbH in Kooperation mit der Berliner Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales

„Kommunikationsprozess zur Schaffung sozialpartnerschaftlicher Strukturen und tariflicher Regelungen im Bereich der Berliner Beschäftigungs- und Weiterbildungsträger“

suchen wir eine juristischen Berater/ Beraterin/ Rechtsanwältin/ einen Rechtsanwalt/ eine Rechtsanwaltskanzlei für juristische Expertise in tarifrechtlichen Fragen.

Angehängte Unterlagen

  1. Aufforderung zur Angebotsabgabe
  2. Die Beschreibung des Projektes (Anlage 3, Information zum Tarifprojekt Sen IAS -gsub mbH – AT Solution) und des wettbewerblichen Verfahrens für die juristische Expertise
  3. Formblatt zur Ermittlung des Preises und der Qualifikationen (Anlage 1, Word-Datei bitte ausgefüllt einreichen)
  4. Muster-Vergütungsvereinbarung (Anlage 2, im Falle des Zuschlags).

So können Sie sich bewerben

Bitte füllen Sie bei Interesse die Anlage 1 mit ihren Angaben zu den Fragen aus und bestätigen Sie formlos, dass Sie mit der Muster-Vergütungsvereinbarung einverstanden sind. Außerdem würden wir uns über eine Seite „Konzept“ freuen, in der Sie darstellen, wie Sie den Auftrag angehen würden.

Bitte schicken Sie uns Ihr Kurz-Konzept, die ausgefüllte Anlage 1 und die Bestätigung der Akzeptanz der Muster-Vergütungsvereinbarung unterschrieben und per Email eingescannt oder per Post mit den Originalen zu.

Weitere Informationen zur Beschreibung des Auftrags und des zugrundeliegenden Projektes können Sie den Unterlagen entnehmen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich auf unser Angebot bewerben.

Angebotsfrist

Die  Angebote  sind  bis  spätestens Montag,  den  23.11.2020  (Angebotsfrist),
16:00, per E-Mail an folgende Adresse einzureichen:
 
Reiner.Aster@gsub.de
Cc: Ines.Seibt@gsub.de
 
Die Bindefrist endet am 02.12.2020. 

Der Auftraggeber behält sich vor, den Zuschlag, auch ohne zuvor verhandelt zu haben, auf Grundlage der (Erst-) Angebote zu erteilen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Reiner Aster

Geschäftsführer

Sonderfonds für arbeitsmarktpolitische Zwecke (SaZ)

gsub - Gesellschaft für soziale Unternehmensberatung mbH

Kronenstraße 6, 10117 Berlin